Baustelle St. Pantaleon

Im April 2020 haben umfassende Renovierungs- und Sanierungarbeiten in St. Pantaleon begonnen. Den Hauptteil der Finanzierung von 14 Mio. EURO trägt das Erzbistum Köln. Dazu kommen neben einem Bundeszuschuss von 1,5 Mio. EURO und einem Landeszuschuss von 600.000 EURO noch etwa 400.000 EURO von der Kirchengemeinde und weitere 200.000 EURO vom Freundeskreis St. Pantaleon e.V. für eine neue Beleuchtung auf LED-Basis und einer kunstvollen Mosaik-Fußbodengestaltung für die Grablege von Kaiserin Theophanu.

Während der gesamten Bauzeit finden die Gottesdienste - mit wenigen Ausnahmen - im gewohnten Umfang statt. Auch bleibt die Kirche je nach Bauphase dort, wo gerade nicht gearbeitet wird, zu den gewohnten Zeiten durchgehend geöffnet.

 

Über den Baufortschritt bis hin zu für die Baugeschichet einmaligen Entdeckungen können Sie sich u.a. hier informieren:

 

In der Lokalpresse:

 

Auf der Homepage des Freundeskreises und weiterer Interessierter: