Kirchenmusik an St. Pantaleon - Aktuelles

Chormusik zur Fastenzeit ist unter dem Titel "Schuld und Umkehr" in St. Pantaleon zu hören.  Das Konzert rankt sich um zwei besonders interessante
Chorwerke, die sich dem Spannungsfeld von Schuld und Vergebung widmen.
Bernat Vivancos "Obriu-me els llavis, Senyor" widmet sich mit einer
eindrucksvollen Klangwelt dem 51. Psalm. Schuldbekenntnis, Bitte um Ver-
gebung und Hoffnung auf Erlösung finden sich in drückenden Clustern,
befreienden Akkordverschiebungen und bittenden Sprechchören in großer
Abwechslung. Das Publikum wird von Chor und Werk gleichermaßen umhüllt.
Randall Stroopes "The Conversion of Saul" bildet das Zentrum des Konzerts. Diese Vertonung des Wandels vom Saulus zum Paulus ist geradezu eine Vertonung des Wendepunkts zwischen Schuld (Stampfen, Hassrufe, klangliche Rauheit) und Umkehr (erlösende Akkordfolgen, warme Klänge, ruhende Töne) und scheidet die übrigen Kompositionen des Konzerts wie ein Spiegelpunkt in die beiden Themenschwerpunkte "Schuld und Umkehr".

 

Der Kammerchor CONSONO aus Köln wurde 2001 von HARALD JERS gegründet und hat sich seitdem als einer der besten Kammerchöre Deutschlands etabliert. Seit seinen Anfängen veranstaltet der Chor Konzerte mit selten aufgeführter Musik aus unterschiedlichen Epochen und Ländern. Ein Schwerpunkt des jungen Ensembles ist die Erarbeitung weitgehend unbekannter, anspruchsvoller A-cappella-Literatur zeitgenössischer Komponisten und deren stilistisch authentische Aufführungsweise. Die Stimmbildung und Arbeit an einem epochenspezifischen Klang sind wesentliche Probenschwerpunkte. CONSONO tritt auch durch Rundfunkaufnahmen und er-folgreiche Teilnahme an nationalen und internationalen Chorwettbewerben in Erscheinung.                                                                                        www.consono.eu

HARALD JERS ist Dirigent und Professor für Chorleitung an der Musikhochschule Mannheim. Neben seiner Dozententätigkeit an Musikhochschulen in Aachen und Köln war er Gastdozent an mehreren europäischen Musikhochschulen und leitete internationale Dirigierkurse. Darüber hinaus ist er Juror bei Chor- und Kompo-sitionswettbewerben sowie Referent an internationalen Musikakademien und bei Fachsymposien. Ein besonderes Markenzeichen seiner dirigentischen Arbeit stellt die Kombination von verschiedenen Disziplinen dar, welche auf Studienabschlüssen in Dirigieren, Schulmusik/Hauptfach Gesang, Kirchenmusik und Physik beruht. Musikalisches Hintergrundwissen durch intensive Forschungstätigkeit im Bereich Chor- und Raumakustik nutzt er zur qualitativen Verbesserung des Chorklangs, für eine effektivere Probenmethodik und zur optimierten Aufstellung von Orchester und Chor. Einladungen als Gastdirigent zu Chören und Orchestern führten ihn auf Konzertreisen durch Europa, Asien und in die USA. Er erhielt den ersten Preis der »Acoustical Society of America« für wichtige Forschungsergebnisse sowie den Dirigenten-Grand-Prix beim internationalen Chorwettbewerb in Debrecen 2010.                               www.haraldjers.de

 

In St. Pantaleon war CONSONO (zusammen mit dem „Ensemble Vocal Hamburg“) zuletzt am 2. Mai 2010 zu Gast.

==================================================

CD Vigil im Advent

Seit Jahren gestaltet der figuralchor köln unter Leitung von Richard Mailänder und mit Martina Mailänder an der Orgel die Vigil im Advent nach englischem Vorbild. In diesem Jahr ist die neue CD bei CARUS erschienen. Die Kompositionen sind von Alan Wilson, John Barnard, Klaus Wallrath, John Stainer, Bernhard Blitsch, Orlando Gibbons, Tomas Luis de Victoria, Charles Villiers Stanford, Michael Praetorius, Malcolm Archer, Charles Wood und Andrew Parrot.
Sie können diese CD über uns beziehen. Bitte überweisen Sie 21,00 Euro je CD (einschließlich Versand) auf das Konto des Fördervereins Kirchenmusik in St. Pantaleon Nr. 339 000 15 bei der Pax-Bank Köln (BLZ 370 601 93), und wir senden Ihnen die CD zu. Bitte Anschrift angeben! Sie können die CD auch im Handel kaufen/bestellen: Carus 83.382

===================================================

CD vom Oster-Oratorium 2011

Die Uraufführung von Enjott Schneiders Oratorium "Resurrexit et ascendit" am Ostermontag 2011 wurde vom WDR mitgeschnitten und am Himmelfahrtstag auf WDR3 gesendet. Diese Aufnahme ist jetzt auf CD erschienen - gewiss sehr interessant für alle, die dabei waren, und erst recht für die, welche beim Konzert verhindert waren. Weiter Inforamtionen im foglenden pdf-Dokument.
Sie können diese CD über uns beziehen. Bitte überweisen Sie 17,00 Euro je CD (einschließlich Versand) auf das Konto des Fördervereins Kirchenmusik in St. Pantaleon Nr. 339 000 15 bei der Pax-Bank Köln (BLZ 370 601 93), und wir senden Ihnen die CD zu. Bitte Anschrift angeben!

===========================================

| Zur CD - Osteroratorium 2011 (PDF, 317 KB)

====================================================================

Weitere Infos zur Kirchenmusik St. Pantaleon finden Sie hier ...